Impotenz — Problem, an das sowohl die Männer als die Frauen leiden

Impotenz. Krankheit, die hauptsächlich dem männlichen Geschlecht zugeordnet wird. Dennoch gibt es auch bei Frauen sexuelle Störungen, die Pendants zur männlichen Impotenz darstellen können. Zum Glück sind Die Probleme behandelbar und sollten auch behandelt werden. Es gibt viele frei erhältliche Medikamente, entweder für männliche Potenz oder sogar Viagra für die Frau.

Impotenz

Was ist Impotenz?

Wenn Sie zufällig nicht wissen, was Impotenz eigentlich ist, so die Ärzte bezeichnen sie als erektile Dysfunktion. Es geht um die Unfähigkeit des Mannes zum Geschlechtsverkehr bei sexueller Erregung. Dieses Defizit trägt viele andere Probleme mit. Falls ein Mann seine Frau nicht befriedigen kann, fängt es an, negativ ihre Beziehung und seine Psyche beeinflussen.

Bei Problemen mit der Potenz fällt es den Betroffenen meistens schwer offen mit seiner Partnerin darüber zu reden. In der Verbindung mit Angst- und Schamgefühlen kann es zu Depressionen führen. Damit die ganze Situation nicht in solchen Ausmaβen abläuft, ist es wichtig zu wissen, wo die Wurzeln der Impotenz liegen.

Wo liegen die Wurzeln der Impotenz?

Es passierte vielleicht auch Ihnen ein Paar Mal, dass Ihre Libido nicht so richtig funktionierte. Sie müssen sich noch keine Gedanken über die erektile Dysfunktion machen. Unseren Sexappetit beeinflussen viele Faktoren. Zum Beispiel: Stress, Erschöpfung, Partnerprobleme, übermäßiger Alkoholkonsum usw..

Sollten die Probleme jedoch konstant über einen längeren Zeitraum anhalten so ist es die richtige Zeit sich mit diesem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie von Potenzproblemen betroffen sein, so ist das Aufsuchen eines Arztes mehr als ratsam. Dieser untersucht anschließend die entweder physischen oder psychischen Ursachen Ihres Problems. In Abhängigkeit von der Ursache bei einer Erektionsstörung stehen unterschiedliche Behandlungsansätze zur Verfügung. Es gibt aber auch solche, die vom Arztbesuch meiden, wie der Teufel das Wasser. So bieten wir in Form von Generika eine Alternative an, die den Geldbeutel noch ganz so stark belasten.

Potenzmittel

Ohne genannten Arztbesuch ist es kaum möglich Viagra zu besorgen. Es gibt aber in Form von Generika frei erhältliche Alternative. Die Wirkung des Generikums ist exakt die gleiche, wie beim altbekannten Originalprodukt auf Rezept. Das heiβt stundenlange Erektion und wiederhergestelltes Sexleben. Lediglich die optische Erscheinung sowie der günstigere Preis im Vergleich zu den Medikamenten auf Rezept sind hier als Unterscheidungsmerkmal zu nennen.

Viagra für die Frau

An das Defizit sexueller Erregung oder Unfähigkeit zum Geschlechtsverkehr leiden auch die Frauen. Es ist noch mehr tabuisiertes Thema  als die männliche erektile Dysfunktion. Zum Glück gibt es immer eine Lösung- Viagra für die Frau. Ihre Wirkung kommt nach 30 Minuten und dauert 5 Stunden. Viagra für die Frau dient zur besseren Durchblutung des weiblichen Schoβes, wobei steigert die Wahrscheinlichkeit den Höhepunkt zu erreichen.

Erektile Dysfunktion 

Kommentare

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

Zurück zur Liste der Artikel