Wie kann man den weiblichen Orgasmus erreichen?

Orgasmus. Während ist es bei Männer selbstverständliche Sache, mit Frauen ist es komplizierter. Deshalb fangen viele Männer schrittweise an sich auf sich selber und eigene Befriedigung zu konzentrieren. So spricht man über Beginn des Endes was das aktive Sexleben betrifft. Aus diesem Grund bereiteten wir für Sie ein Paar wertvolle Tipps um Frauen-Orgasmus zu erreichen.

Der weibliche Orgasmus

Der weibliche Orgasmus  

Der weibliche Schoβ ist empfindlicher als Penis. Kurz vor dem weiblichen Höhepunkt sind weibliche Organe massiv durchgeblutet. Es kommt mehrmals zur rhythmischen Zusammenziehung der Muskeln, die die Frau nicht mit bewusster Wille kontrollieren können. Während sich der Orgasmus aufbaut, wird die erste Gehirnregion aktiv und das Kleinhirn löst vielfältige Muskelspannungen aus. Nach dem Höhepunkt kommt zur Spannungsentlastung im ganzen Körper.

Es gibt verschiedene Arten des weiblichen Orgasmus. Der Berühmteste ist der klitorale Orgasmus, der durch Klitorisstimulation erreichbar ist.  Wenig häufig kommt es zu dem vaginalen Orgasmus. Um ihn zu erreichen braucht jede Frau mindestens 20 Minuten vom intensiven Sex, was ein Problem beispielweise bei erektiler Dysfunktion darstellt.

Vergessen Sie das Vorspiel nicht!

Obwohl Sie gerne zum Hauptteil springen würden, geht das ohne Vorschau einfach nicht. Frauen können sich ohne es Beischlaf nicht vorstellen. Davon sollten Sie ausgehen. Nutzen Sie diese Zeit, egal wie lange sie ist um eine Frau richtige Lust, angenehme Atmosphäre zu machen und Ihre Frau auf andere Gedanken zu bringen. Wenn Sie diesen Schritt überspringen oder ihn unterschätzen, haben Sie beim nächsten viel zu tun.

Wie kann man den weiblichen Orgasmus erreichen

Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten. Zum Beispiel durch obengenannte spontane Klitorisstimulation. Anstrengender ist das durch Stimulieren des G-Punktes. Der ist etwa 5 Zentimeter von der Vagina entfernt. Für seine Stimulation ist es wichtig richtige Stellung zu wählen. Zu den Populärsten gehört die Missionarsstellung, die ermöglicht eine tiefe Penetration des Penis in die Vagina. Eine weitere Inspiration finden Sie im Internet oder in Kamasutra.

Wollen Sie ein bisschen mehr experimentieren? Versuchen Sie Sex-Hilfsmittel. Falls gelingt es auch Ihnen nicht Ihre Partnerin zu befriedigen, können Sie Form der Viagra für Frauen versuchen. Sie hilft Frauen mit sexueller Erregung, besserer Befeuchtung der Vagina und in einigen Fällen sogar mehr intensivem Orgasmus. Wenn Sie Hilfe brauchen, schämen Sie sich nicht und versuchen Sie Nahrungsergänzungsmittel, um den Sex zu verbessern. Sie helfen Ihnen, länger während eines Beischlafs zu bleiben und, wenn nötig ist, andere Runden mit Ihrem Partner zu schaffen/ halten.

Frauen und Sex 

Kommentare

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

Zurück zur Liste der Artikel